Unterweisungsmodul

Antidiskriminierung in Arztpraxen

Beschreibung

Nach § 12 Abs. 1 AGG ist der Arbeitgeber zu dieser Unterweisung zum Antidiskriminierungsschutz verpflichtet. Mit der Durchführung dieser Unterweisung kommt der Praxisinhaber seiner Unterweisungspflicht nach und weist gemäß §12 Abs. 2 AGG damit nach, einer unzulässigen Diskriminierung vorbeugend entgegengewirkt zu haben. Diese Schulung muss regelmäßig wiederholt werden.

Lernziele

  • Aufklärung über Pflichten des Arbeitgebers
  • Aufklärung über die Rechte der Beschäftigten
  • Diskriminierungsfreiheit als gesellschaftliche Aufgabe
  • Konsequenzen bei Verstößen gegen das AGG
  • Sensibilisierung für ein AGG-konformes Miteinander für Kollegen und Dritte

Inhalte

€ 0,50 mtl. pro Person *

3 Units / 9 Lerneinheiten
Dauer: 20 min